"Der Schlüssel der Geschichte ist nicht in der Geschichte, er ist im Menschen."

Théodore Simon Jouffroy

Praxisgeschichte

Mit mir, Dr. Ute Scholz-Scheffler, begann die Familiengeschichte der Zahnärztinnen Scholz im Jahre 1978.

Nach meinem Zahnmedizinstudium in Rostock wurde ich mit 23 Jahren angestellte Zahnärztin in der Poliklinik in der Schopenhauer Straße in Potsdam.

Es folgte eine fünfjährige Facharztausbildung im Bereich „Allgemeine Stomatologie“.

Meine Dissertation verteidigte ich 1984.

In diesen Jahren war ich bereits junge Mutter meiner Töchter Constanze und Patricia.

Nach der Wiedervereinigung wählte ich den Weg der Selbstständigkeit und eröffnete am 01.07. 1991 meine erste Praxis in der Mittelstraße 38 im Holländischen Viertel. Da es keine Gewerberäume zu dieser Zeit gab, verlangte die kleine Wohnung im ersten Stock viel Kraft und Kreativität bei der Einrichtung. In den ersten acht Monaten nach der Eröffnung gab es noch kein Telefon. Damals, noch ohne Internet, hatten die Mund-zu-Mund-Propaganda und die Eröffnungsanzeige in der Tageszeitung zu einem regen Patientenzustrom geführt.

Ich musste mir einen enormen Wissensstand auf diversen Fortbildungen aneignen, da die Abrechnung, Buchhaltung, Personalführung und das Praxismanagement völliges Neuland waren.

Im Mai 1998 zog die Praxis in die heutigen Räume in der Hebbelstraße 5 um. Damals sagte ich zu meinem Immobilienmakler: „Die Räume sind sehr schön, aber zu groß!“. Heute könnten wir mehr Platz gebrauchen.

Die erste große Veränderung kam 2007, als meine Tochter Constanze vom Studium aus Frankfurt/ Main als Assistenzzahnärztin die Praxis bereicherte.  2009 wurden wir durch ihre Niederlassung erstmals eine Gemeinschaftspraxis.

Das „Dreimädelhaus“ wurde komplett, als Patricia 2012 nach ihrem Studium in Ulm ihre Assistenzzeit hier begann. 2014 ließ auch sie sich nieder und die jetzige Konstellation der Gemeinschaftspraxis entstand.

Viele fragen sich, wie ein einheitlicher Berufswunsch nur möglich sei und ob ich meine Kinder zu diesem Lebensweg gedrängt habe.

Ich selbst wurde von fünf Personen beeinflusst, aber meine Eltern waren nicht dabei.

Ich ließ meinen Töchtern immer freie Hand bei ihrer Berufswahl, gab ihnen aber zu verstehen, dass ich ihnen nur in diesem Bereich wirklich helfen könne. Da sie mit dem Beruf des Zahnarztes aufgewachsen sind und meine Leidenschaft, Freude und Zufriedenheit dafür gesehen haben, kam der Wunsch, meinem Beispiel zu folgen, wie von selbst.

Heute freuen wir uns, zusammen zu arbeiten und müssen Termine vereinbaren, um uns auch privat  zu sehen. 

Sprechzeiten

UNSERE SPRECHZEITEN:

MO

8:00 UHR - 18:00 UHR

DI

8:00 UHR - 18:00 UHR

MI|DO  

8:00 UHR - 18:00 UHR

FR

8:00 UHR - 12:00 UHR

 

Tel.: 0331 - 29 39 17
Fax: 0331 - 280 50 02
info@zahnaerzte-scholz.de

KLIMATISIERTE RÄUME
FAHRSTUHL VORHANDEN

Notdienst